Kostenloser Versand ab 50€

Wie soll ich mein Baby baden, wenn es an Neurodermitis leidet?

Wie soll ich mein Baby baden, wenn es an Neurodermitis leidet? Wird die Haut durchs Baden nicht noch mehr ausgetrocknet? Sollte ich mein Kind so selten wie möglich baden oder nicht?

Wenn beim Baby oder Kind Neurodermitis festgestellt wird, wird zugleich geraten, weniger oft zu baden, um die schon sowieso angeschlagene Hautbarriere nicht noch mehr auszutrocknen. Doch baden kann sehr wohl zur Besserung von Symptomen beitragen, wenn es richtig gemacht wird. Hier erklären wir, wie.

Neurodermitis - Baby baden

Erstens ist bei Neurodermitis Pflege das A und O. Deswegen sollte auch Baden nicht ausgelassen werden. Baden bereitet unter anderem nämlich die Haut auf die darauf folgende Pflege vor.

Baden sorgt auch für Entspannung und diese kann vor allem vor dem Schlafengehen enorm helfen, Symptome wie Juckreiz zu lindern. Die Symptome von Neurodermitis sind auch mit Stress verbunden und können psychosomatischen Ursprungs sein, deswegen kann regelmäßiges Baden einen positiven Effekt auf die Haut haben.

Damit das Baden klappt, sollten aber einige Regeln beachtet werden:

  • Das Wasser sollte nicht zu heiß sein (maximal 37 Grad), ansonsten wird die Haut noch mehr ausgetrocknet
  • Nur ca. 5-10 Minuten baden, außer bei einem Therapiebad mit natürlichen Badezusätzen (mehr dazu unten)
  • Keine Schaumbäder oder ähnliche Badezusätze
  • 2-3x wöchentlich baden
  • Extra Tipp: Die Stellen, an denen häufig Ekzeme auftreten, mit der Karbonoir schwarzen Seife waschen. Die Aktivkohle in der Seife hilft, neue Schübe zu lindern und das Kokosöl in der Seife hilft, Entzündungen zu hemmen, während Sheabutter die Regeneration der Haut unterstützt. Genaue Anweisungen, wie sie Karbonoir schwarze Seife bei Babys verwendet werden kann, wird in unserem kostenlosen E-Book mit Tipps zum Einschlafen bei Babys mit Neurodermitis erklärt »
  • Nach dem Baden die Haut mit einem Handtuch vorsichtig abtupfen (nicht reiben!) um die Haut nicht noch mehr zu irritieren.

Die besten Badezusätze bei Babys mit Neurodermitis

Bei Badezusätzen für Neurodermitiker gilt: weniger ist mehr. Dabei sind die einfachsten und natürlichen Badezusätze die besten.

Bad mit Meersalz

Für ein Meersalz-Bad eignet sich vor allem Salz aus dem Toten Meer. Es enthält 30x mehr Magnesium, sowie mehr Kalzium, Kalium und Phosphat als normales Salzwasser. Diese Mischung von Mineralstoffen wirkt entzündungshemmend und stärkt die Barrierefunktion der Haut. Ein Salzbad wirkt dazu auch beruhigend und sorgt auf diese Weise auch für eine ruhigere Nacht.

Bad mit Haferflockenpulver

Es mag zwar komisch klingen, aber Hafer kann den Juckreiz lindern, die Haut bei der Heilung unterstützen und hat auch entzündungshemmende Eigenschaften. Deswegen kann es helfen, Neurodermitis-Symptome zu lindern.

Bad mit Aktivkohle

Bei verletzter Haut von Neurodermitikern ist es sehr wichtig, die Entwicklung von Bakterien und Hefe Infektionen zu vermeiden

Krankheitsauslösende Bakterien wie Staphylococcus aureus sind bei Neurodermitikern leider häufig – diese führen dann zu Entzündungen und noch schlimmeren Symptomen. Deswegen ist es so wichtig, Keime von der Haut zu entfernen. Und das kann einfach durch ein Aktivkohle-Bad erreicht werden.

Aktivkohle hat nämlich herausragende Adsorptionseigenschaften und bindet effektiv auch die kleinsten Keime und Bakterien, wie kein anderer Stoff auf der Welt.

Für ein effektives Aktivkohle-Bad sollte man es am besten 2x täglich wiederholen und ungefähr 30 Minuten lang baden. (Für eine große Badewanne reicht ca. 100 ml Aktivkohle, bei Kindern und Babys ist es empfehlenswert, ein kleineres Bad zu verwenden – dafür wird auch weniger Aktivkohle gebraucht.)
Nach dem Bad sollte die Aktivkohle kurz abgespült werden. Etwas Aktivkohle wird auf der Haut bleiben, was vollkommen in Ordnung ist – Aktivkohle ist nicht schädlich, wird jedoch helfen, die Hautbarriere vor Keimen zu schützen

Auch Karbonoir bietet hochwertige Aktivkohle an, die sanft zur Haut ist und nicht nur zur Zahnaufhellung verwendet werden kann.

Baden braucht also kein Alptraum zu sein und sollte definitiv nicht ausgelassen werden, sondern zur Therapie bei Neurodermitis schlau eingesetzt werden.

Schlecht geschlafen?

Oft meldet sich bei Neurodermitis der Juckreiz vor allem abends, wenn man sich beruhigt und gemütlich unter die Decke kuschelt. 

In unserem kostenlosen E-Book teilen wir die besten Tipps, zum ruhigeren Schlaf trotz Neurodermitis.

Laden Sie das E-Book hier kostenlos herunter »

Mehr zum Thema Neurodermitis bei BAbys:

Hat mein Baby Neurodermitis? Anzeichen und wertvolle Tipps für Eltern

Was sind die Schuppen auf der Haut meines Babys? Wenn es wirklich Neurodermitis ist, was kann ich in diesem Fall tun?
Im Laufe der Jahre haben wir oft Nachrichten von besorgten Eltern erhalten, die nach nützlichen Informationen suchen. Gerade deswegen haben wir diesen Artikel zusammengestellt, um Symptome von Neurodermitis zu teilen, die wertvollsten Tipps von Eltern zusammenzufassen und euch somit das Leben zumindest etwas zu erleichtern.

Also dann, los geht’s!

Mehr lesen »

Jasmin

Kommentar hinterlassen

Diese Seite verwendet Cookies

Bitte stimmen Sie deren Verwendung zu, um alle Funktionen der Webseite zu nutzen. Mehr Infos und die Widerrufung von Cookies: Datenschutzerklärung